Eeinzelberatung

Ernährungsberatung und Ernährungstherapie in Bonn

Ernährungsberatung und Ernährungstherapie in Bonn

“Du isst, was du bist” oder “Du bist, was du isst”. Kommt Ihnen das bekannt vor? Was steckt hinter der bekannten Aussage des deutschen Philosophen Ludwig Feuerbach (1804–1872), die bis heute  nicht an Bedeutung verloren hat?

Die Einstellung zu sich selbst, sowie die Einstellung zum Leben und die Einstellung zu allem, was sich außerhalb Ihres Lebens bewegt, ist das Entscheidende. Haben Sie darüber schon einmal nachgedacht? Auch darüber, über Ihren Tellerrand zu schauen? Gibt es überhaupt eine richtige oder falsche Ernährung? Auch hier liegt die Antwort immer im Auge des Betrachters.

“Du bist, was du isst” – Ein Pendant  zu der asiatischen Weisheit: Die Ernährung ist die Grundlage der Gesundheit! Genau darum geht es, denn unsere Nahrung wirkt sich sowohl physisch wie auch psychisch auf unseren Körper aus.

Was erwartet Sie nun bei mir in der Ernährungsberatung und Ernährungstherapie in Bonn?

  • Auswertung von Nährwertanalysen anhand eines 5- oder 7-tägigen Ernährungsprotokolles
  • Unterstützung in der präventiven und therapeutischen, individuell angepassten, stoffwechselphysiologischen und langfristigen Ernährungsumstellung
  • Stärkung ihrer Eigenkompetenz und Selbstverantwortung
  • Eine individuelle und persönliche Hilfestellung bei allgemeinen und spezifischen Fragen bezüglich Ernährung
  • Gemeinsames erarbeiten von individuell angepassten Kostformen
  • Unterstützung in der Selbstfindung von Lösungen und Strategien im Alltag
  • u.v. m.


Ernährungsberatung zur Vorbeugung (Prävention)

Eine Ernährungsberatung dient der gesundheitlichen Vorsorge und erfolgt ohne ärztliche Zuweisung. Ein Kostenzuschuss nach §20  ist aber möglich. Erfragen Sie vor einer Beratung Umfang und Kosten erst bei mir, lassen Sie sich dann den Zuschuss von Ihrer Krankenkasse bestätigen.

Ernährungstherapie nach ärztlicher Diagnose

Eine Ernährungstherapie kann nach § 43 bei einer entsprechenden Diagnose vom behandelnden Arzt verordnet werden. Auf Antrag ist ein Kostenzuschuss bis zu 80 % durch die gesetzlichen Krankenkassen möglich. Diese genehmigen in der Regel fünf Therapie-Einheiten pro Jahr.

Vorgehensweise für gesetzlich Versicherte

Am besten reichen Sie vor der Beratung folgende drei Formulare bei Ihrer Krankenkasse ein, um die Kosten zu klären:

  • Ärztliche Notwendigkeitsbescheinigung: Diese erhalten Sie zum Ausdruck im unten stehenden Download. Lassen Sie diese bitte von Ihrem Arzt des Vertrauens ausfüllen. Das Original geht an die Krankenkasse, und eine Kopie davon bewahren Sie bitte, bis zu unserer ersten Ernährungsberatungs-Stunde, für mich mit auf.
  • Antrag auf Kostenerstattung (siehe Download)
  • Kostenvoranschlag: Diesen schicke ich Ihnen per Post nach unserem unverbindlichen Informationsgespräch zu.

Ärztliche Notwendigkeitsbescheinigung
(für die Krankenkasse)

Antrag auf Kostenerstattung
(für die Krankenkasse)

Einverständniserklärung zur Erhebung und Vermittlung von Patientendaten
(für die Ernährungsberaterin)

Im  Rahmen der Vorsorge/Prävention nach §20 SGB V werden in den meisten Fällen die Leistungen einer Ernährungsberatung nachträglich von Ihrer Krankenkasse bis zu 80 % bezuschusst.
Im Rahmen der Ernährungstherapie nach §43 SGB V ist eine ärztliche Diagnosestellung und ein entsprechend klarer Indikationsauftrag notwendig, um eine (Teil-)Kostenübernahmen seitens der Krankenkasse bewilligt zu bekommen.

Vorgehensweise für Privat Versicherte

Der privat Versicherte sollte im Vorfeld der Ernährungsberatung oder bei einer Ernährungstherapie unter Vorlage der „ärztlichen Notwendigkeitsbescheinigung“ (PDF s. u. gesetzlich Versicherte) Kontakt zu seiner Krankenversicherung aufnehmen. Eine Bezuschussung ist hier u.a. vom abgeschlossenen Vertrag abhängig.

 

Arztbriefe sowie Vorbefunde (Blutergebnisse, Stuhluntersuchungen etc.) bringen Sie bitte gerne schon zum Informationsgespräch mit!

 

Die Ernährungstherapie nimmt eine zunehmend wichtige Stellung in der Behandlung und Versorgung von Krankheiten wie Arterienverkalkung, Diabetes, Gicht, Bluthochdruck, Arthrose, Krebs und Erkrankungen des Herzens oder Herzkranzgefäße ein.

Durch eine ausgewogene Ernährung können viele dieser Krankheiten bereits verhindert werden, bevor sie entstehen. Aber auch bereits bestehende Erkrankungen können durch eine richtige Ernährungsweise gelindert oder verbessert werden.

Ein wichtiger Baustein meines Konzeptes ist Ihnen zuzuhören. Es werden individualisierte therapeutische Maßnahmen mit Ihnen zusammen entwickelt, und es besteht ferner auch die Möglichkeit zusätzliche Verhaltens- und Bewegungstherapeuten heranzuziehen.

Nehmen Sie Kontakt zu mir auf und vereinbaren Sie zunächst ein telefonisches, unverbindliches Informationsgespräch mit mir.
Bitte nutzen Sie hierzu mein Kontaktformular oder meine Mobilrufnummer 0151/62450297.

Ich freue mich auf Sie!

Katharina v. Gadow
zert. Diät und Ernährungsberaterin VFED
Begleitende Kinesiologin AfK
Nordic Walking Trainerin NWC
ex. Gesundheits- und Krankenpflegerin